Tolle mexikanische Stimmung auf der Kirb in Kirchbrombach

Nach den Corona-bedingten Absagen im Jahr 2020 und 2021, startete freitags der Kirbumzug wieder pünktlich um 17 Uhr am Schwimmbad. Es waren wieder etliche wunderschön gestaltete Wagen mit von der Partie, aber auch die Fußgruppen standen in ihrer Farbvielfalt und ihrem Einfallsreichtum in nichts nach. Im Anschluss ging es dann ans Kirbbaum stellen auf dem Sportplatz, was die Kirb-Buben mit Bravour meisterten.

Danach folgte das Aufhängen des Kirbkranzes durch die Kirbkranzwickler und die offizielle Eröffnung der Bromischer Kirb 2022 mit Bieranstich durch Thomas Eidenmüller, den 1. Vorsitzenden des TSV Kirchbrombach und den neuen Bürgermeister Andreas Koch im mexikanisch geschmückten Vereinsheim.

Um kurz vor acht war es Zeit einen Platz einzunehmen und der Moderator Norbert Reeg führte gekonnt durch das Programm des Bunten Abends im mexikanischen Stil. Die einzelnen Akteure bzw. Gruppen zeigten ein vielfältiges Repertoire und dies wurde mit tobendem Applaus des Publikums anerkannt. Als Teil des Programms wurde dann die Kirb-Redd (Version 1) durch das Kirb-Vadder-Duo Johannes Rupprecht und Yannik Putz vorgetragen. Sie berichteten der Zuhörerschaft wieder von einigen Schandtaten sowie Missgeschicken der Bromischer Bürger. Desweiteren wurden die drei besten Zugnummern prämiert und zum Ende des kurzweiligen Programms und dem passenden Finale auf der Bühne trafen sich Akteure und Zuschauer noch zu einem gemeinsamen Umtrunk in der Bar.

Samstags ab 21 Uhr startete dann die große Kirb-Party mit „Björnsche Klingtgut“, die Resonanz war riesig und Hunderte von Besucher feierten dann ausgiebig die ganze Nacht die Bromischer Kirb bei bester Stimmung.

Der Kirb-Montag stand ganz im Zeichen des Frühschoppens für Jung und Alt. Am Nachmittag erfolgte dann die Kirb-Redd (Version 2) durch das Kirb-Vadder-Duo Johannes Rupprecht und Yannik Putz erneut mit amüsanten und aktuellen Geschichten aus Bromisch und wurden von der Kirb-Gemeinde nochmals für das „Überbringen“ der Neuigkeiten gefeiert. Für den Rest des Kirbmontags sorgten die Kirb-Musikanten Willi Schnellbacher und Thomas Steiger für beste musikalische Unterhaltung, so dass geschunkelt, gesungen und geklatscht werden konnte.

Über das Kirbwochenende wurde viel gelacht und gefeiert, so dass die Bromischer Kirb 2022 wieder ein gelungenes Fest war, welches dann spät in der Nacht zum Dienstag beendet wurde.

Und das Wichtigste zum Schluss: Der TSV Kirchbrombach, die Kirbbuwe und die Kirbkranzwickler bedanken sich recht herzlich bei allen Besuchern der Kirb. Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, ohne die ein solches Fest nicht stattfinden könnte. Weiterhin bedanken muss man sich bei den Teilnehmern des Umzugs, die, wie auch in den vergangenen Jahren, ihr Bestes gaben, sowie bei den Akteuren des Bunten Abends. Und natürlich bedanken wir uns auch bei denen, die nicht namentlich erwähnt wurden für ihre Unterstützung.

Und weil das alles so gut gelaufen ist, hoffen wir, dass die Bromischer Kirb 2023 ebenfalls ein so tolles Ereignis wird wie in diesem Jahr. Denn Ihr wisst Ja:--Nach der Kirb ist vor der Kirb……

Zurück