Mitgliederversammlung: Trotz Corona-Pandemie bleibt der TSV in Bewegung

Der TSV-Vorstand lud seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung für Freitag, den 3.September ins Dorfgemeinschaftshaus in Kirchbrombach ein.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Eidenmüller und die Grußworte von Ralf Drexelius, der den Bürgermeister Willi Kredel vertreten durfte, wurden die anwesenden Mitglieder über die Geschehnisse des vergangenen Jahres durch den Vereinsvorsitzenden informiert. Natürlich war auch das Vereinsleben sehr stark durch die Corona-Pandemie beeinflusst. Der Verein hatte zu Beginn des Jahres 2020 seine neue vereinseigene Cloudlösung im Rahmen eines 3-jährigen digitalen Projektes eingeführt, so dass die Vorstands-, die Ausschuss-Arbeit und auch Teile des Sportangebotes schon bereits zu Beginn des ersten Lockdowns online abgehalten werden konnten. Auch wurden alle weiteren geplanten Projekte wie die Herausgabe der Festschrift im Rahmen des diesjährigen 150 jährigen Jubiläums und die Sanierung des Vereinsheims erfolgreich umgesetzt. Desweiteren verzeichnet der Verein, im Vergleich zu den Verbandszahlen, stabile Mitgliederzahlen, was vorallem dem unermüdlichen Engagement der Übungsleiter angerechnet wurde. Die neben den mehrmaligen Wiedereinstiegkonzepten in den Sportbetrieb auch stets während der Lockdown-Phasen gemeinsam mit ihren Sportler Online-Trainingseinheiten durchgeführt haben.

Auch in den Präsentationen der sportlichen Abteilungen wurde dies bestätigt. So konnte der neu gewählte Abteilungsleiter Handball Nico Jöckel bereits über erste sportliche Veranstaltungen berichten: denn das gerade abgeschlossene Trainingscamp (siehe Foto auf dieser Seite) und der Handballtrainerworkshop in Kirchbrombach waren gut besucht und ein voller Erfolg.

Im Bereich Leichtathletik berichtete Willi Hartmann über einige Erfolge bei den leider wenigen Leichtathletikwettkämpfen in den vergangenen Monaten.

Michaela Weber hob ebenfalls das Engagement in Ihrer Turn-Abteilung während der Pandemie-Zeit hervor und die aufwendigen Wiedereinstiegsphasen nach den Lockdown-Zeiten, welche aber sehr gut gemeistert wurden.

Die Jugendabteilung präsentierte den neugewählten Vorstand, der sich aus dem bisherigen eingespielten Personenkreis zusammensetzt. Dieses Team wird sich verstärkt um die sozialen Medienkanäle des Vereins kümmern und bleibt weiterhin Ansprechpartner für die Vereinsjugend.

Für das kommende Vereinsjahr sieht sich der Verein gut aufgestellt. Dies wurde auch durch den Rechner Peter Jung im Rahmen der Vorstellung des Kassenberichtes aufgezeigt. Die korrekte Kassenführung bestätigten auch die Kassenprüfer und nach Entlastung des Vorstandes wurden die Neuwahlen durchgeführt in der alle Vorstandspositionen wieder besetzt wurden. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch der solide Haushaltsplan für 2021 vorgestellt und genehmigt.

Für die kommenden Jahre sieht der Verein bereits heute einen Mehrbedarf an Ehrenamtlichen. Ferner will der Verein weiterhin Sport für alle Altersgruppen anbieten und neben dem bestehenden Sportangebot weiter das Gesundheitssportprogram ausbauen.

Der erneut gewählte Vorsitzende Thomas Eidenmüller bedankte sich zum Ende der Versammlung bei allen, die auf vielfältigste Weise die TSV-Vereinsarbeit unterstützen, vorallem bei den treuen Mitgliedern und Sponsoren. Er wünschte allen ein gutes neues Vereinsjahr.

Der neu gewählte Vorstand des TSV Kirch-Brombach:

  1. Vorsitzender Thomas Eidenmüller
  2. Stellvertretende Vorsitzende Elvira Stein
  3. Stellvertretende Vorsitzende Christine Lohnes
    Rechner Peter Jung
    Stellvertretender Rechner Klaus Berres
    Schriftführerin Annette Seidel
    Beisitzer Dave Catchpole
    Beisitzerin Christiane Eidenmüller
    Beisitzer Erwin Stein
    Sportwartin Christel Mehler
    Jugendleiter Lauritz Eidenmüller
    Ältestenrat: Georg Heidenreich, Sepp Oberleithner und Heiko Anthes

 

 


Zurück